#kljbathome Segel setzen Tag 13 Selber machen ist besser

Falls die Nudeln im Supermarkt und bei euch zu Hause mal wieder ausgegangen sind: Macht doch einfach mal selber Nudeln! Das ist eigentlich ganz einfach

Zutaten für den Nudelteig

Für 4 Personen benötigst du:

  • 300 g Mehl Type 00 (Hartweizenmehl), alternativ Mehl Type 405 und 550 im Verhältnis 1:1 mischen
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Schritt 1

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem Nudelteig verkneten.
Falls du keine Küchenmaschine hast kannst du alternativ das Mehl auf eine saubere Unterfläche sieben und anschließend in die Mitte eine Kuhle drücken. Dort hinein füllst du dann die übrigen Zutaten. Den Teig anschließend ca. 10 Minuten mit den Händen durchkneten, bis er sich leicht von der Arbeitsfläche löst und sowohl der Teig als auch die Arbeitsfläche glänzen. Forme den Teig dann zu einer Kugel, und wickel diese in Frischhaltefolie ein. In diesem Zustand muss der Teig ca. 30 Minuten lang ruhen.

Schritt 2

Falls du im Besitz einer Nudelmaschine bist, drehe den Teig jetzt portionsweise durch die Nudelmaschine hindurch. Beginnen mit dem größten Walzenabstand. Drehe dann den Teig erneut durch und verringere von Mal zu Mal den Walzenabstand. Ist der Teig ca. 3 mm dick ausgewalzt, kannst du ihn vorsichtig zu Bandnudeln in Streifen schneiden.

Du besitzt keine Nudelmaschine? Kein Problem. Rolle den Teig einfach auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn aus, und schneiden die Nudeln mit einem Messer in ca. 1 cm breite Bandnudeln.

Tipp: Statt einem Messer könnt ihr auch einen Pizzaroller benutzen.

Schritt 3

Die rohen Nudeln anschließend in reichlich kochendes Salzwasser geben. Frische Nudeln sind bereits nach etwa 3-5 Minuten al dente – also bissfest gegart. Bis es soweit ist, rühre sie gelegentlich durch.

Und dazu?

Klar, du könntest jetzt dazu ein GLas Pesto aufmachen, aber warum machst du das nicht auch einfach selber?

Brokkoli-Pesto

  • 300g Brokkoli
  • 2–3  Knoblauchzehen 
  • 40 g Parmesankäse 
  • 40 g Pinienkerne 
  • 5–6 EL Olivenöl 
  •    Pfeffer 

Brokkoli putzen, waschen und die Röschen von den Stielen schneiden. Die zarten Stiele in dünne Scheiben schneiden. Brokkoli in kochendem Salzwasser 7–8 Minuten garen. In ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.
Knoblauch schälen und grob hacken. Parmesan grob raspeln. Ca. die Hälfte des Brokkolis, Knoblauch, Parmesan und Pinienkerne in einen hohen Rührbecher geben. Öl zufügen und und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tomaten-Pesto

Zutaten

  • 100 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 1 feste frische Tomate
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück getrocknete Chilischote
  • 2 EL Mandeln
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Parmesan, frisch gerieben
  •  Salz
  • 1 TL Aceto balsamico
  1. Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen und grob schneiden. Die frische Tomate waschen, würfeln. Basilikumblätter abzupfen. Knoblauch schälen und hacken.
  2. Getrocknete und frische Tomaten mit Chili, Mandeln, Basilikum, Knoblauch und Öl im Mixer fein pürieren.
  3. Den Käse untermischen und das Pesto mit Salz und Essig abschmecken.

 

 

Kontakt