KLJB-Diözesanversammlung tagt zum ersten Mal online

Am 14. März 2021 fand die diesjährige Frühjahrs-Diözesanversammlung statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Richtlinien fand die Versammlung zum ersten Mal digital statt.

Die knapp 30 Teilnehmenden tauschten sich zunächst über ihre Erfahrungen mit Corona in der Jugendarbeit aus. Das Ergebnis war, dass es vor allem zu Beginn der Krise schwierig war passende Angebote zu entwickeln und durchzuführen. Mittlerweile gab es jedoch auch schon einige erfolgreiche Projekte wie ein monatlicher Online-Spielenachmittag und eine Weihnachtspost-Aktion.

Anschließend stellte auch die Diözesanebene ihre Neuigkeiten vor. Neben dem neusten der verschiedenen Arbeitskreisen wurde das Jahresprojekt „Seid laut! … denn wir haben eine Stimme.“ präsentiert. Dies soll im Superwahljahr den Mitgliedern die Themen Demokratie und Mitbestimmung näher bringen. Dazu werden jeden Monat verschiedene Aktionen stattfinden wie zum Beispiel ein Speed-Dating mit Politiker*innen oder ein Gespräch mit Burkard Hose zum Thema „Christ*in sein und Politik“. Außerdem wird ab Mai eine Gruppenstunde zu den Kinderrechten verfügbar sein.

Abgestimmt wurde dieses Mal über das Spendenprojekt der diesjährigen Minibrotaktion, bei der die Ortsgruppen an Erntedank Brote für einen guten Zweck verkaufen. Dieses Jahr soll das eingenommene Geld an das Krankenhausschiff Barco Hospital Papa Francisco im Bistum Obidos gespendet werden.

Um trotz des ungewohnten Rahmens Gemeinschaftsgefühl und Gemütlichkeit zu erzeugen, hatte der Arbeitskreis Land.Jugend.Kirche drei religiöse Impulse vorbereitet. Außerdem fand die traditionelle Kaffeepause digital statt. Dazu hatten die Teilnehmenden im Vorfeld ein Care-Paket erhalten, indem sie unter anderem einen Tassenkuchen, Tee & heiße Schokolade fanden.

Trotz der schwierigen Bedingungen war es eine erfolgreiche und produktive Versammlung, trotzdem hoffen alle Teilnehmenden, dass die nächste Diözesanversammlung wieder im gewohnten Rahmen stattfinden kann.

Kontakt