Adventskalender Tag 6

Impuls

Abwarten und… Zeit haben 

Es ist wieder soweit, die eigentlich schönste und besinnlichste Zeit des ganzen Jahres fängt an.

Doch die Meisten von uns denken gar nicht an Besinnung und Ruhe, sondern sind im Stress.
Dieser kommt in der jetzigen Zeit besonders häufig vor. Ich denke da an Stress auf und nach der Arbeit oder Schule. Wenn der Tag einem durch das Arbeiten oder Hausaufgaben so sehr vermiest wurde, dass die Lust auf alles weg ist.

Oder die viele Termine, die vor Weihnachten noch abzuarbeiten sind und man nicht mehr weiß, wo einem gerade der Kopf steht.
Hinzu kommt vielleicht auch noch der Stress mit den Weihnachtsgeschenken. Wer bekommt was und wie viel? Gefällt das dem*der Anderen? Und lauter weitere Gedanken, die keine Zeit für Ruhe lassen. 

Vielleicht ist es aber bei euch auch anders. Vielleicht ist für euch die Zeit wertvoller, als sie mit dem Stress des Alltags zu verbringen. Es gibt viele schöne Dinge, für die jede*r Zeit haben kann.  

Schenke dir bewusst Zeit und nehme dir den Raum. Zünde dir eine Kerze an und überlege dir: Für was möchte ich bewusst Zeit haben?

  • Was bedeutet Zeit haben, vor allem im Advent, für mich?
  • Gehört für dich dazu, dass du Zeit mit Freunden und Familie haben und genießen kannst?
  • Gehört dazu, dass du dir die Zeit nimmst, dich auf Weihnachten einzustimmen, die Wohnung weihnachtlich dekorierst oder Plätzchen backst?
  • Gehört dazu, dass du dem Stress entfliehen kannst und einfach nur Zeit für dich hast, in der dich kein anderer stören kann?
  • Oder willst du einfach nur grübeln über Gott und die Welt?

Nimm dir vor allem in der Adventszeit bewusst vor Zeit für Dinge einzuplanen, für die du diese auch gerne aufwendest und die nicht mit Lustlosigkeit einhergehen. Stelle das mit deiner Zeit an, was dir gut tut und lasse sie dir nicht von ungemütlichen Sachen verderben.

Es soll die Zeit sein, in der du zur Ruhe kommst und durch die du gestärkt neue Wege gehen kannst.  


von Rebekka Hettrich

Kontakt